Spiele vom 10.06.-17.06.2017

8. Juni 2017

Samstag 10.06.2017

Anstoß: 15:00 Uhr

nudersdorf Oranienbaumer SV Hellas 09
2 : 1
Oranienbaumer SV Hellas 09

Torschützen: Maik Lampe, Stefan Bständig (Foulelfmeter)

BV: Rote Karte gegen Hendrik Barth in der 10. Minute wegen äußerst umstrittener Notbremse.

Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel wollte man es an dem Tag besser machen und die Gäste mit einer Niederlage nach Hause schicken, ungeachtet der Tabellensituation. Bereits vor dem Anpfiff gab es allerdings Unstimmigkeiten mit dem Schiedsrichter, denn Stefan Bständig sollte vor seinem letzten Spiel für die SGN kurz verabschiedet werden. Dies teilte man dem Unparteiischen vor dem Auflaufen mit, doch dieser wiegelte mit der Begründung: „Für eine Mannschaft geht es hier noch um etwas.“ ab. So vollzog man den Abschied kurzerhand auf dem Platz im Kreise der Mannschaft. Anzumerken ist hier noch, dass das Schiedsrichtergespann nur zu zweit anreiste. Dies ist irgendwie merkwürdig, wenn das Spiel für eine der beiden Mannschaften wirklich noch so wichtig ist… Zudem durfte Bständig in seinem letzten Spiel die Mannschaft als Kapitän auf den Platz führen.

Vom Anpfiff weg kam man eigentlich recht gut in die Partie. Maik Lampe hatte die erste gute Chance der Partie frei vor dem Torhüter, jedoch konnte er nicht genug Wucht hinter den Ball bringen. In der 10. Spielminute gab es dann eine Situation, die man mit einem zweiten Linienrichter hätte durchaus anders beurteilen können. Denn diese ereignete sich kurz vor dem Nudersdorfer Strafraum, wo eben kein Linienrichter stand. Hendrik Barth versuchte einen langen Ball der Gäste zu klären, wobei der Angreifer in stark abseitsverdächtiger Position stand. Der Klärungsversuch misslang allerdings und Barth traf bei der Klärungsaktion den Stürmer unglücklich als vermeintlich letzter Mann. Da aber bereits der Torwart kurz vor dem Angreifer war und auch noch ein weiterer Abwehrspieler direkt daneben hätte eingreifen können, waren sämtliche Zuschauer erstaunt, als der Schiedsrichter Barth die rote Karte zeigte. Der anschließende Freistoß wurde von den Gästen zur Führung genutzt. Der Ball schlug links unten im Torwarteck ein. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich eine offene Partie, in der man unserer Mannschaft die Unterzahl kaum anmerkte. Auf beiden Seiten standen immer wieder die Torhüter im Mittelpunkt, um ihre Mannschaften vor Gegentreffern zu bewahren. In der 33. Minute führte dann eine eigentlich harmlose Aktion zum Ausgleich. Ein langer Ball aus der Nudersdorfer Hälfte sprang in der Hälfte der Gastgeber 2 mal hoch auf und der Torwart war sich sicher diesen Ball zu haben. Doch Maik Lampe setzte kurz vor dem Keeper zu einem beherzten Sprung an und köpfte zum Ausgleich ein, bevor der Torhüter zugreifen konnte. So setzte sich die Partie auch bis zur Halbzeit fort, jedoch ohne weitere Treffer.

In der Halbzeit betonte der Coach nochmal, dass trotz Unterzahl weiter auf Sieg gespielt werden soll.

Zu Beginn der zweiten Hälfte sah das auch ganz gut aus und so war es in der 60. Minute erneut Maik Lampe, welcher sich den Ball von der gegnerischen Abwehr eroberte und zu einem Sololauf ansetzte. Der konnte erst kurz vor dem Oranienbaumer Schlussmann durch einen Abwehrspieler von hinten gestoppt werden und so gab es folgerichtig Strafstoß. Komischer Weise gab es aber hier nicht einmal eine gelbe bzw. rote Karte für den foulenden Abwehrspieler. Ein Schelm wer böses dabei denkt, wenn man sich an die 10. Minute erinnert… Sei es drum, der Strafstoß wurde von Stefan Bständig wuchtig in die Mitte des Tores geschossen und somit auch zur 2:1 Führung. Nun wurden die Gäste nochmal etwas stärker und scheiterten mit zwei 100% Torchancen an Peter Bständig. Einmal klärte der mit dem Fuß auf der Linie und den Nachschuss köpfte er auch von der Torlinie aus dem Gefahrenbereich. Die sich bietenden Konter wurden von unserer Elf nicht konsequent zu Ende gespielt und so war es bis zum Abpfiff eine spannende Partie.

Fazit:

Trotz 80 Minuten in Unterzahl hat unsere Mannschaft große Moral bewiesen und das Spiel noch zu einem versöhnlichen Saisonabschluss gedreht. Unsere Elf hat mit 30 Punkten in der Rückrunde (Platz 4 in der Rückrundentabelle mit der zweitbesten Abwehr) den 8. Tabellenplatz belegt und somit platzierte man sich, wenn auch knapp, noch vor dem SV Reinsdorf auf Platz 9.

Ein großer Dank geht nochmal an alle Zuschauer die uns die gesamte Saison unterstützt haben und auch an alle fleißigen Helfer im Hintergrund.

Weiterhin wünschen wir Stefan Bständig alles erdenklich Gute auf seinem weiteren Lebensweg.

Auf eine erfolgreichere nächste Saison.

Nur die SGN!


Sonntag 11.06.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

SV Grün-Weiß Linda nudersdorf
SV Grün-Weiß Linda (C)
10 : 2
SG Blau-Weiß Nudersdorf (C)

Torschützen: Leon Schulze, Marius Gläßer


Samstag 17.06.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

nudersdorf FSG Walternienburg/Güterglück
:
SG Walternienburg/Güterglück (C)

Spiele vom 03.06.-05.06.2017

28. Mai 2017

Samstag 03.06.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

FC Grün-Weiß Piesteritz nudersdorf
14 : 0
SG Blau-Weiß Nudersdorf (E)

Anstoß: 15:00 Uhr

SV Turbine Zschornewitz nudersdorf
SV Turbine Zschornewitz 2 : 1
SG Blau-Weiß Nudersdorf

Sonntag 04.06.2017

Pfingstturnier

Beim diesjährigen Pfingstturnier setzten sich in der Vorrunde die Mannschaften von United Village, ZSKA Traktor Kerzendorf, TSG Classic und der SG Blau-Weiß Nudersdorf durch. Etwas überraschend blieben dabei die hoch gehandelten Teams von Pfeifer Bedachungsfachhandel und der SPH Straach schon in der Vorrunde auf der Strecke. In den Halbfinals kam es dann zu den Paarungen United Village gegen die SGN und TSG Classic gegen ZSKA Traktor Kerzendorf. Das 1. Halbfinale gewann United Village dabei mit 2:0 und stand als erster Finalist fest. Im 2. Halbfinale musste das 9-Meterschießen entscheiden und hier behielten die Kerzendorfer die Überhand und standen somit als 2. Finalist fest. Zuerst fand das Spiel um Platz 3 statt. Hier setzte sich die SGN auch erst im 9-Meterschießen gegen TSG Classic mit 2:1 durch. Als negatives Highlight verletzte sich der Kapitän der 1. Mannschaft Patrick Schütze bei einem Zweikampf mit dem Schlussmann der TSG schwer und musste mit Wadenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden. Im Finale zwischen United Village und ZSKA Traktor Kerzendorf ging es ebenfalls knapp zu und auch hier musste das 9-Meterschießen entscheiden. Hier setzte sich der wie so oft der Titelverteidiger mit 3:1 durch und gewann somit erneut den Titel. Auf den Plätzen 5 bis 11 folgen Pfeifer Bedachungsfachhandel, Umwelttechnik Leipzig, Football Flight, SPH, Blänkner Fugentechnik, TUS Sachsenhausen und die Elbebolzer.

Unser Dank gilt hiermit nochmal allen teilnehmenden Mannschaften.

Montag 05.06.2017

Kinderturnier

Am Montag trat dann die C- und E-Jugend gegen den Ball. Mit jeweils 3 Teams gab es ein Hin- und Rückspiel. Bei der C-Jugend setzte sich der FC Grün-Weiß Piesteritz vor der SG Wittenberg/Reinsdorf und der SG Blau-Weiß Nudersdorf durch. Bei der E-Jugend siegte die Mannschaft der SG Pratau/Seegrehna vor der SG Blau-Weiß Nudersdorf und der F-Jugend des FC Grün-Weiß Piesteritz. Auch für unseren ganz kleinen Nachwuchs gab es ein Highlight, denn dieser durfte sich mit den Muttis messen und ging nach Hin- und Rückspiel als Sieger vom Platz.

Auch hier gilt unser Dank nochmal allen teilnehmenden Mannschaften und dem Blasorchester Wittenberg, welches für die musikalische Untermalung angereist war.


Spiele vom 26.05.-27.05.2017

22. Mai 2017

Freitag 26.05.2017

Anstoß: 17:00 Uhr

nudersdorf VfB Gräfenhainichen
1 : 9
VfB Gräfenhainichen (E)

Torschütze: Johannes Vetter

Samstag 27.05.2017

Anstoß: 15:00 Uhr

nudersdorf ESV Bergwitz 05
SG Blau-Weiß Nudersdorf 2 : 1
ESV Bergwitz 05

Torschützen: Stefan Lindner, Michael Hartling

Gegen den Vorletzten aus Bergwitz hatte man nach der Hinspielniederlage etwas gutzumachen und so sollten die 3 Punkte auf dem Nudersdorfer Betze bleiben.

Das Spiel hatte kaum angefangen, da hatte Maik Lampe die große Chance zur Führung, doch der gegnerische Torwart bekam die Hand gerade noch an den Ball. Einige Minuten später parierte der Bergwitzer Schlussmann einen gefährlich versprungenen Ball an den Pfosten und der sprang Lucas Sekora vor die Füße. Dieser konnte den Ball aber nicht richtig kontrollieren und so ging der Ball weit neben das Tor. Durch diese vergebenen Chancen brachte man die Gäste wieder etwas ins Spiel und so musste Dennis Matthes im Tor kurz vor der Pause im 1 gegen 1 klären. Kurz darauf war es ein Freistoß auf dem langen Pfosten, den Maik Lampe zurück in die Mitte köpfte und Stefan Lindner mit der Brust zur Führung vollstreckte.

Im 2. Abschnitt kamen die Gäste besser aus der Pause und nutzten in der 56. Minute eine Unsicherheit unseres Schlussmannes zum Ausgleich. Der konnte einen Freistoß von der Mittellinie nicht festhalten und ein gegnerischer Spieler reagierte schneller als unsere Abwehr und schob zum Ausgleich ein. In der Folge wurde das Spiel immer zerfahrener und es gab kaum gute Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der 76. Minute gab es dann einen Freistoß aus circa 20 Metern zentral vor dem Tor der Gäste. Der Ball wurde kurz abgelegt und Michael Hartling traf rechts unten ins Torwarteck zum 2:1, allerdings war der Ball noch leicht von einem Bergwitzer Spieler abgefälscht. An diesem Ergebnis änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr und so blieb es beim 2:1 Heimerfolg.

Fazit:

Da man die Chancen am Anfang der Partie nicht konsequent nutzte, blieb die Partie bis zum Ende unnötig spannend.


Spiele vom 20.05.-21.05.2017

16. Mai 2017

Samstag 20.05.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

 SV Eintracht Elster nudersdorf
17 : 1
SG Blau-Weiß Nudersdorf (E)

Torschütze: Fabian Reitmann

Anstoß: 15:00 Uhr

 SG Rackith/Dabrun nudersdorf
SG Rackith/Dabrun
1 : 3
SG Blau-Weiß Nudersdorf

Torschützen: Maik Lampe, Paul Brasin, Lucas Sekora

Durch die bisher recht erfolgreiche Rückrunde ging man voller Selbstvertrauen in die Partie gegen SG Rackith/Dabrun. Da diese aber mit dem Rücken zur Wand stehen, machte man sich auf eine heiße Partie gefasst.

Die ersten paar Minuten verliefen ohne große Höhepunkte, ehe Hendrik Barth in der 8. Minute von der rechten Seite eine super Flanke zu Maik Lampe brachte. Dieser nahm die Hereingabe mit links direkt und überwand so den Keeper zum 0:1. Nur 5 Minuten später setzte sich Dustin Steudel an der rechten Eckfahne gut durch und legte den Ball auf Paul Brasin zurück, der am 16-Meterraum wartete. Der nahm den Ball, ebenso wie Maik Lampe zuvor, auch direkt und traf damit zum 2:0. In der Folge kamen die Gäste durch ziemlich kleinliche Schiedsrichterentscheidungen wieder etwas zurück ins Spiel, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Erst durch freundliche Mithilfe der Nudersdorfer Abwehr ermöglichte man den Gastgebern in der 27. Minute eine große Torchance. Statt den Ball sauber ins Seitenaus zu klären, spielte man dem gegnerischen Stürmer den Ball direkt in die Füße und dieser behielt im 1 gegen 1 mit Andre Wieland die Oberhand und verkürzte auf 1:2. Bis zur Halbzeit ergaben sich für unsere Elf noch einige Konterchancen, aber die wurden leider nicht konsequent abgeschlossen. So blieb es bei der knappen Führung unserer Mannschaft.

Mit Beginn der 2. Hälfte übernahmen die Gastgeber zunehmend die Spielkontrolle und schnürten unsere Mannschaft teilweise hinten ein, so dass es kaum Entlastungsangriffe gab. Einzige vereinzelte Konter weckten etwas Hoffnung auf ein 3. Tor, doch diese wurden meist schon im Keim erstickt. Eine Viertelstunde vor dem Ende waren die Gastgeber drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Doch in der 74. Minute glückte endlich einer dieser besagten Konter und Tim Venediger lief völlig alleine auf den Torhüter der Gastgeber zu. Mit viel Übersicht legte Venediger den Ball quer auf den eingewechselten Lucas Sekora und der schob zum erlösenden 1:3 ein. Nun ließ man die Gastgeber auch bis zum Schlusspfiff nicht mehr zurück ins Spiel kommen und man fuhr damit die benötigten Punkte zum Klassenerhalt ein.

Fazit:

Trotz eines schweren Spieles zeigte die Mannschaft ihr Gesicht der Rückrunde und glaubte bis zum Schluss an sich und die eigenen Stärken. Klassenerhalt endlich gesichert! Super Jungs, weiter so in den verbleibenden 3 Spielen.

21.05.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

SV Reinsdorf nudersdorf
7 : 0
SG Blau-Weiß Nudersdorf (C)

Spiele vom 13.05.-16.05.2017

8. Mai 2017

Samstag 13.05.2017

Anstoß: 15:00 Uhr

nudersdorf SV Grün-Weiß Linda
2 : 1
SV Grün-Weiß Linda

Torschütze: 2x Paul Brasin

Da man das Hinspiel in Linda knapp verloren hat, musste dieses Mal die Wiedergutmachung dafür her. Aufgrund der aktuellen Personalsituation war dieses Unterfangen allerdings nicht selbstverständlich.

Vom Anpfiff weg war man etwas besser im Spiel als die Gäste, doch das konnte man kaum in gefährliche Torszenen ummünzen. Erst das ungestüme Foul eines Abwehrspielers an Mario Hörnig führte zum Elfmeter und zur großen Chance auf die Führung. Wie alltäglich schnappte sich mit Paul Brasin einer der Jüngsten den Ball und trat zum Strafstoß an. Ohne große Aufregung verwandelte dieser sicher zum 1:0 in der 15. Minute. Mit leichter Überlegenheit der Heimelf ging es weiter und so fiel in der 27. Minute das 2:0. Eine Hereingabe von der rechten Seite wurde von Mario Hörnig per Kopf verlängert und am zweiten Pfosten war es erneut Paul Brasin der per Kopf zum 2:0 traf. Ohne große Chancen der Gäste zuzulassen spielte man weiter und musste trotz dessen in der 37. Minute einen fragwürdigen Freistoß hinnehmen. Der anschließende Freistoß war so gut getreten, dass André Wieland im Nudersdorfer Tor chancenlos war und die Gäste verkürzen konnten. Bis zur Pause wurde das Spiel immer zerfahrener, doch ein Tor fiel nicht mehr.

In der Pause wurde nochmal die eigene Stärke beschworen und auf die Ergebnis in der Fremde verwiesen.

Die zweite Halbzeit war dann eigentlich nur noch durch Nickligkeiten und Provokationen auf beiden Seiten geprägt, so dass kaum noch ein vernünftiger Spielfluss zustande kam. Daher blieb es auch beim knappen, aber nicht unverdienten 2:1 Heimsieg.

Fazit:

Mit viel Willen einen kampfstarken Gegner in Schach gehalten und 3 wichtige Punkte eingefahren.

 

Anstoß: 15:00 Uhr

SV Grün-Weiß Annaburg nudersdorf
Abg.
SG Blau-Weiß Nudersdorf II

 

Sonntag 14.05.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

Oranienbaumer SV Hellas 09 nudersdorf
JSG Heidekicker I (C)
7 : 0
SG Blau-Weiß Nudersdorf (C)

Anstoß: 10:00 Uhr

SV Reinsdorf nudersdorf
11 : 5
SG Blau-Weiß Nudersdorf (E)

Torschützen: 2x Sam Schiller, Leni Lindner, Elias Fin Braun, Fabian Reitmann

 

Dienstag 16.05.2017

Anstoß: 17:30 Uhr

nudersdorf FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg
3 : 0
SG Heiderand (E)

 


Spiele vom 06.05.-07.05.2017

2. Mai 2017

Samstag 06.05.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

nudersdorf Oranienbaumer SV Hellas 09
0 : 4
JSG Heidekicker II (E)

Anstoß: 12:30 Uhr

Mühlanger SV nudersdorf
1 : 0
SG Blau-Weiß Nudersdorf II

 

Sonntag 07.05.2017

Anstoß: 10:00 Uhr

nudersdorf FSG Walternienburg/Güterglück
SG Blau-Weiß Nudersdorf (C)
Abg.
SG Walternienburg/Güterglück (C)

 

Anstoß: 14:00 Uhr

nudersdorf FC Victoria Wittenberg
3 : 3
FC Victoria Wittenberg

Torschützen: Mario Hörnig, Tim Venediger, Maik Lampe

Da bei den Gästen einige Spieler verletzungsbedingt ausfielen und man selbst eine ordentliche Truppe am Start hatte, war das unumstößliche Ziel die 3 Punkte auf dem Betze zu behalten.

Das Spiel begann auch nach Plan, denn Mario Hörnig stand in der 5. Minute goldrichtig und traf in aller Seelenruhe aus 5 Metern zur Führung. Bis zur 13. Minute spielte unsere Mannschaft wie erhofft und verursachte dann einen absolut unnötigen Freistoß kurz vor dem Strafraum. Diese Chance ließ sich Tim Huth nicht nehmen und traf zum Ausgleich. Andre Wieland war in dieser Aktion zwar noch am Ball, konnte aber nicht mehr entscheidend eingreifen. In den folgenden 10 Minuten befand sich unsere Elf dann wohl in einer gewissen Schockstarre, denn in der 17. und 19. Minute drehten die Gäste aus Wittenberg das Spiel auf 1:3. Als kleiner Weckruf, aber etwas überraschend, traf Tim Venediger in der 33. Minute mit einem fulminanten Schuss aus circa 20 Metern ins lange Eck zum 2:3. In der 38. Minute konnte Maik Lampe dann sogar noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte diente dabei als Vorlage und Lampe schloss mit einem gefühlvollen Heber ab. Bei diesen 6 Toren blieb es dann auch bis zur Pause.

Angetrieben von den 2 Treffern zum Ausgleich wollte man nun natürlich mehr als diesen 1 Punkt.

Von Anfang an merkte man keiner Mannschaft in der 2. Halbzeit wirklich große Spielideen und den unbedingten Willen zum Sieg an. Die einzigen „Highlights“ waren die folgenden Verletzungen auf beiden Seiten. Erst erwischte es Maik Lampe, der nach einem Zusammenprall mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden musste. Kurz vor dem Abpfiff mussten die Gäste dann die nächste Hiobsbotschaft (nach dem Freitagsspiel) verkraften. Bei einem Foulspiel an Stefan Lindner verletzte sich Victoria Spieler Marcel Müller so schwer, dass er mit einem Krankenwagen abgeholt werden musste. Da bei beiden Mannschaften über die Spielfortführung abgestimmt wurde, aber dies bei beiden mit 6 zu 6 endete, wurde doch nochmal angepfiffen und genau noch 15 Minuten gespielt. Fast mit dem Wiederanpfiff verletzte sich dann noch Steffen Riedel am Oberschenkel, so dass man in Unterzahl zu Ende spielen musste und nun sogar noch um den 1 Punkt bangen musste. Mit aller Mühe brachten aber beide Teams das 3:3 über die Runden.

Fazit:

10 Minuten des Tiefschlafes haben gereicht, um an diesem Tag 3 Punkte einzufahren.

 

Auch an dieser Stelle möchten wir Marcel Müller noch einmal die besten Genesungswünsche zukommen lassen.


Spiele vom 28.04.-29.04.2017

25. April 2017

Freitag 28.04.2017

Anstoß: 17:00 Uhr

SV Reinsdorf nudersdorf
1 : 5
SG Blau-Weiß Nudersdorf (E)

Torschützen: 2x Sam Schiller, Johannes Vetter, Fabian Reitmann, Fin Elias Braun

Samstag 29.04.2017

Anstoß: 15:00 Uhr

SV Seegrehna nudersdorf
SV Seegrehna 93 2 : 1
SG Blau-Weiß Nudersdorf

Torschütze: Michael Hartling

Anstoß: 15:00 Uhr

nudersdorf SV Rot-Weiß Seyda
4 : 3
SV Rot-Weiß Seyda

Torschützen: 2x Marcus Hilgenhof, Danny Träger, Tobias Gutwort